Abnehmen in den Wechseljahren: Wie du deinen Stoffwechsel in Schwung bringst

Die Wechseljahre - auch Menopause genannt - bringen so einiges in unserem Körper durcheinander. 

Neben Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und Haarausfall macht auch eine Gewichtszunahme vielen Frauen zu schaffen.

Der Weg zurück zu einem guten Körpergefühl fällt vielen schwer, obwohl sich mit gesunder Ernährung und viel Bewegung schon einiges tun lässt. Wo die Ursachen im Stoffwechsel liegen und worauf Sie beim Abnehmen in der Menopause achten sollten, erfahren Sie hier!

Verhindern die Hormone das Abnehmen in den Wechseljahren?

Ja - leider machen es uns die veränderten Hormonspiegel in den Wechseljahren besonders schwer, das Gewicht in Balance zu halten. Denn zwischen 45 und 50 wird die Reifung der Eizellen im weiblichen Körper nach und nach eingestellt.

Das hat zur Folge, dass die Östrogenspiegel deutlich abfallen. Östrogen ist das weibliche Sexualhormon und im Körper an vielen Prozessen beteiligt. Es schützt die Knochen, sorgt für volle Haare und reine Haut, es beeinflusst aber auch den Fettabbau.

Warum führen die Wechseljahre zu einer Gewichtszunahme am Bauch?

Neben der Menge an Östrogen, ist auch das Östrogen zu Testosteron Verhältnis ausschlaggebend für den Aufbau von Fettdepots und Muskulatur. Während den Wechseljahren sinkt nur der Östrogenspiegel ab, während die Menge des männlichen Sexualhormons Testosteron gleich bleibt. Die Wirkung des Testosterons kann sich nun besser durchsetzen und es kommt zu einer männlicheren Körperform.

Das bedeutet, dass Fett vermehrt am Bauch eingelagert wird, anstatt wie für Frauen typisch an Oberschenkeln und Gesäß. Auch ein veränderter Haarwuchs lässt sich auf diesen relativen Testosteronüberschuss zurückführen.

Abnehmen in den Wechseljahren - Grundumsatz beachten

Ganz unabhängig von den hormonellen Umstellungen im Körper verringert sich der Energieverbrauch mit zunehmendem Alter.

Ab 40 ist der tägliche Kalorienbedarf einer Frau schon um 400kcal geringer, als noch mit 25 Jahren.

Das liegt z.B. an der Muskelmasse, die ganz natürlich Jahr für Jahr weniger wird. Dabei verbrennen Muskelzellen am meisten Energie und sind maßgeblich für einen hohen Grundumsatz verantwortlich.

Bewegung ist der Schlüssel zum Glück!

Wortwörtlich - denn ein aktiver Alltag führt nicht nur zu mehr Muskelmasse und somit zu einem höheren Energieverbrauch. Auch die Ausschüttung des Glückshormons Serotonin wird durch regelmäßigen Sport gesteigert.

Zusätzlich stärkt tägliche Bewegung das Immunsystem und ist essenziell für gesunde Knochen sowie eine langanhaltende gute Beweglichkeit.

Ganz nebenbei halten wir durch sportliche Aktivitäten auch unser Gehirn fit und bauen auf natürliche Weise Stress ab. Spätestens in den Wechseljahren wird es also Zeit, wieder mehr Schwung ins Leben zu bringen!

Der Nährstoffbedarf steigt, während der Energieverbrauch sinkt

Sie haben richtig gelesen - nicht nur der Kalorienbedarf verändert sich in den Wechseljahren. Durch den Mangel an Östrogen im Körper, wird es für Frauen in den Wechseljahren besonders wichtig, auf eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen zu achten.

Vor allem unser Knochenstoffwechsel, das Nervensystem sowie Haut, Haare und Nägel sind von den veränderten Hormonspiegeln betroffen. Um den veränderten Hormonhaushalt auszugleichen, braucht der Körper vermehrt Mikronährstoffe aus der Nahrung.

So z.B. Calcium und Vitamin D für gesunde Knochen, oder B-Vitamine für starke Nerven und einen ausgeglichenen Energiestoffwechsel. Auch Vitamin C und Zink sind in der Menopause besonders wichtig, da sie die Kollagenbildung anregen.

Gewicht verlieren in der Menopause? Mit Almased kein Problem!

Unsere leckeren Shakes eignen sich super, um die Energiebilanz wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Gleichzeitig enthalten sie alle wichtigen Mikronährstoffe für einen ausgeglichenen Energiestoffwechsel, ein aktives Immunsystem, sowie starke Knochen und gesundes Haar.

Das hochwertige Mehrkomponentenprotein in Almased liefert Ihnen alle essentiellen Aminosäuren im richtigen Ausmaß und unterstützt Sie so beim Muskelaufbau. Durch einen niedrigen glykämischen Index von 27 belasten Sie kaum Ihren Blutzuckerspiegel. So ist Ihr Nährstoffbedarf optimal gedeckt, während Sie wenig Kalorien aufnehmen.

Gerade für Frauen in der Menopause bieten die Almased-Shakes eine einzigartige Nährstoffkombination, die optimal auf die speziellen Bedürfnisse in dieser Lebensphase angepasst sind. Mit unseren Ernährungsplänen gelingt Ihnen eine gesunde Gewichtsabnahme garantiert!

Abnehmen ohne Jojo-Effekt - 4 Tipps, wie sie die Ernährung richtig umstellen

Die gute Nachricht: In wissenschaftlichen Untersuchungen konnte gezeigt werden, dass nach einer Diät mit Almased das Wohlfühlgewicht auch langfristig über 12 Monate und darüber hinaus gehalten werden kann.

Für einen langfristigen Erfolg ist es wichtig, schon während einer Diät gesunde Ernährungsgewohnheiten aufzubauen. Dabei kommt es vor allem auf eine ausgewogene Lebensmittel-Auswahl im Alltag an. Diese 4 Lebensmittel-Gruppen sollten neben Ihrem Almased-Shake in jeder Mahlzeit enthalten sein:

  1. Obst und Gemüse

    Mit ihrer hohen Nährstoffdichte bei niedrigem Energiegehalt sind sie optimal zum Abnehmen in den Wechseljahren geeignet und sollten die Hälfte des Tellers ausmachen.

  2. Proteine und Aminosäuren

    Erhalten die Muskulatur und sorgen für eine langanhaltende Sättigung. Eiweißquellen sollten am besten pflanzlichen als auch tierischen Ursprungs sein, sie machen 1/4 des Tellers aus.

  3. Komplexe Kohlenhydrate

    Vollkornprodukte sorgen mit ihren Ballaststoffen für eine gute Sättigung und einen gesunden Darm. Sie können den kleinen Rest des Tellers füllen.

  4. Hochwertige Fette

    Damit meinen wir Pflanzenöle mit hohem Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Super sind z.B. Leinöl, Rapsöl oder Walnussöl in kleinen Mengen.

Diese Lebensmittel sollten Sie meiden

Wie immer wenn es darum geht, ein paar Kilos zu verlieren, sollte natürlich auf Lebensmittel mit einer hohen Energiedichte verzichtet werden. Dazu gehören Süßigkeiten und Fertigprodukte, aber auch salzige Snacks und andere stark fett- & kohlenhydrathaltige Nahrungsmittel. Ihrem Heißhunger wirkt ein Almased-Shake entgegen, der nachweislich lange satt macht und Heißhunger Attacken vermeidet.

Allerdings gibt es auch einige Genussmittel, die besonders in den Wechseljahren ungünstig sind. Alkohol und Nikotin z.B. können die Auswirkungen des Ungleichgewichts im Hormonhaushalt noch verstärken. Aber auch Koffein, Schokolade und Salz wirken sich in der Menopause eher negativ auf das Wohlbefinden aus.

Mehr Balance - nicht nur auf der Waage

Wichtig in den Wechseljahren ist, auf den eigenen Körper zu hören, um einen gesunden Weg zum Wohlfühlgewicht zu finden. Zu einem ganzheitlichen gesunden Lebensstil gehört schließlich auch, den Stress im Alltag zu reduzieren und regelmäßig Zeit für sich zu finden.

Kühlende Getränke und feuchtigkeitsspendende Cremes können helfen, Wechseljahrs-Beschwerden zu lindern und eignen sich super für einen kleinen Selfcare Moment am Tag. Unsere Almased Tag & Nacht Creme spendet Feuchtigkeit und strafft die Haut mit vitaminreichem Avocado-Öl + Collagen. Auch eine kleine Yoga-Einheit oder eine 5 min Meditation für zwischendurch sind super für mehr Gelassenheit.

Rundum können Sie mit Almased in den Wechseljahren den Stoffwechsel wieder in Fahrt bringen und Ihren Körper optimal mit hochwertigen Nährstoffen versorgen. Gleichzeitig sparen Sie unnötige Kalorien und schützen Ihre Muskeln. Dabei purzeln die Pfunde ganz nebenbei, da Ihr Blutzuckerspiegel nicht belastet wird.

Blog

Das könnte Sie auch interessieren

Shake-Rezept: Green Berry Smoothie

330 kcal - 35 g KH - 7,6 g F - 30,8 g E - 2,9 BE

Weiterlesen

Shake Rezept: Erdnuss Schoko

327 kcal - 19,6 g KH - 14,46 g F - 30,56 g E - 1,6 BE

Weiterlesen

Schnell und effektiv abnehmen!

Es gibt viele Gründe, um in kurzer Zeit schnell abzunehmen zu wollen. Erfahren Sie hier mit welchen Tipps Sie schnell abnehmen können!

Weiterlesen
Schließen
Zurück
Vor
Hier können Sie Almased kaufen
Hier können Sie Almased kaufen
Wir beraten Sie gern
Wir beraten Sie gern